Today's Scholars. Tomorrow's Leaders.

Neuigkeiten von ASSIST

Going back to the USA: Als Undergraduate an die Duke University, North Carolina

Nach einem wunderbaren Jahr mit ASSIST in den USA kommt man leicht ins Träumen. Inspiriert vom Campus der Harvard University oder von den Aspirationen seiner neuen Mitschüler und Freunde träumt man schnell davon, wie es wäre, in diesem so aufregenden Land der scheinbar grenzenlosen Möglichkeiten zu studieren.

Bewerbung an amerikanischen Universitäten – Workshop für ASSIST-Alumni in Berlin

Erstmalig hatten ASSIST-Alumni die Gelegenheit, an einem Workshop zum Thema „Bewerbung an amerikanischen Universitäten“ teilzunehmen. Als Referent konnte Justin van Dyke vom Institute of International Education gewonnen werden.

Auf dem Weg nach Harvard: Thomas Yao, ASSIST-Stipendiat 2005/2006, Westtown School, Pennsylvania

Ich bin ASSIST für die Erfahrung, die ich vor über 10 Jahren machen durfte, sehr dankbar. Ich habe mit ASSIST eine wunderbare Zeit verbracht, die mich bis zum heutigen Tag geprägt hat. Ich habe mich gewandelt, von einem schüchternen Jungen in einen offenen Erwachsenen, von einem begabten, aber etwas faulen Schüler in einen fleißigen Arbeiter, von einem Mitläufer in einen Anführer. Und davon habe ich maßgeblich sowohl während meines Maschinenbauingenieur-Studiums in Aachen als auch bei meiner Tätigkeit als Berater bei McKinsey profitiert.

I want to begin with a story.

ASimon and Hamse ASSIST Orientation 2016s part of the program called ASSIST that got me into this school, I went to a four-day orientation in Boston. During those four days, I got close to my roommate. He is the guy I want to talk about. His name is Hamse. He is 18 years old. 

Vielen Dank an alle Standbetreuer für ein tolles und erfolgreiches Messejahr 2016!!

 

Liebe ASSIST-Standhelfer,

Es ist kaum zu glauben, aber wahr, das Messe-Jahr 2017 ist bereits vorüber und wir haben gerade erfolgreich die Kandidaten für den nächsten ASSIST-Jahrgang 2017/2018 interviewt. Dass wir immer so viele tolle Kandidaten haben, dafür verdient vor allem auch Ihr Mithelfer ein großes Lob und Dankeschön, denn in den Angaben zur Art des Kontaktes in den Bewerbungsunterlagen, wurde sehr oft einer von Euch erwähnt, der den- oder diejenige mit seiner Begeisterung von unserem Programm anstecken konnte!

Messe-Workshop für ASSIST-Alumni bei Houlihan Lokey in Frankfurt am Main

Gabriele Blettgen, Studien- und Berufsberaterin und selbst Mutter eines ASSIST-Alumni, hat für eine Gruppe von ASSIST-Alumni einen Messe-Workshop durchgeführt. Der Workshop dient als Vorbereitung der Alumni für den Einsatz bei Jugendbildungsmessen. Bei den Jugendbildungsmessen berichten die Alumni interessierten Schülern sowie deren Eltern von ihren ganz persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen während ihres ASSIST-Jahres.

"Welcome to the White House!" - Die USA nach den Präsidentschaftswahlen

ASSIST-Regionalgruppe Aachen Dann war es doch irgendwie passiert. Donald Trump war am 09.11.2016 zum nächsten Präsidenten der USA gewählt worden.

ASSIST-Stipendiatin Alexa Junker - Graduation mit Magna cum Laude am Colby College in Maine

Durch das ASSIST-Stipendium im Schuljahr 2009/10 an der Fountain Valley School of Colorado ist bei Alexa der Wunsch entstanden, in den USA zu studieren und das ASSIST-Stipendium hat ihr sicher sehr dabei geholfen, mit einem Presidential Scholarship an einem der besten Liberal Arts Colleges in Neuengland angenommen zu werden.

ASSIST-Stipendiatin Alexa Junker

 

Interview mit den ASSIST-Stipendiaten Sarina, Darryl und Joel Addy

Wir haben das Interview mit Sarina, Darryl und Joel anlässlich eines Treffens mit Eltern der ASSIST-Stipendiaten des Jahrgangs 2016/17 geführt. Die drei Geschwister waren im ASSIST-Jahrgang 2015/16 an drei verschiedenen ASSIST-Schulen platziert.

Ein ASSIST-Jahr in den USA mit einer Vorerkrankung

Die nachstehenden Zeilen sollen kurz darstellen, vor welchen Herausforderungen Kinder mit chronischen Vorerkrankungen und ihre Eltern stehen, wenn das Auslandsjahr vor der Türe steht. Das Ziel ist es, mit unseren Erfahrungen Eltern und Schülern bei ihren Vorbereitungen und ihrem Aufenthalt etwas behilflich zu sein. 

Alle Angaben beruhen auf unseren persönlichen Erfahrungen hier Diabetes I.