Today's Scholars. Tomorrow's Leaders.

ResNostra e.V.

Res Nostra e.V. ist der Ehemaligenverein von ASSIST. Er wurde Mitte der 1990er Jahre nach dem Vorbild amerikanischer Alumni-Organisationen von engagierten Ehemaligen gegründet und verfolgt seitdem das Ziel ehemalige ASSIST-Stipendiaten miteinander zu verbinden, u.a. durch 

  • regelmäßige Veranstaltungen der einzelnen Regionalgruppen
  • Vernetzung über eine geschützte Alumni-Onlineplattform
  • regelmäßige Herausgabe eines Newsletters sowie
  • die jährliche Weihnachtsfeier mit dem Interview-Team aus den USA

 

Seit der Gründung von ResNostra profitieren jüngere Alumni von direktem und unkompliziertem Kontakt zu den "älteren" Alumni inbesondere

  • bei Fragestellungen rund um das Studium (Studienfach, Wahl der Universität, Aufnahmeprüfungen, usw.)
  • bei der Suche nach geeigneten Praktikumsstellen
  • durch Workshops mit namhaften Unternehmen
  • beim Jobeinstieg

Die kostenlose Mitgliedschaft bei ResNostra beginnt automatisch mit der Rückkehr aus den USA. Bei Fragen steht der ResNostra Vorstand jederzeit gern zur Verfügung.

 

ASSIST Network Team

Nicole Malmedé ’81 (80/81, Stoneleigh-Burnham School)
ASSIST Director of Alumni Relations

Over 30 years ago, I was an ASSIST Scholar, and since May 2011, I have been ASSIST’s Director of Alumni Relations. What a wonderful opportunity for me to give back to ASSIST for the most amazing experience it gave me.  It was life-changing.  It gave me more in one year than money could ever buy!

As Director of Alumni Relations, my priority is to continue to build a strong ASSIST alumni network in Germany – where ASSIST first started 44 years ago.  My focus is also fundraising.  The funds raised will ensure that the gift of ASSIST will be passed on to the next generation of German Scholars.

As a single mother of three children, organizational and communication skills are second nature to me.  My studies at the Lausanne Hotel Business School have also helped to develop these skills.  After some years in the international hotel business, I was employed as a marketing assistant by 3Com Europe. I also provide translation services privately (English to German, German to English).  Back in Germany (Cologne) after 16 years abroad, I feel as if I have returned home with the continuing benefit of global experiences. 

I very much enjoy my work and the great ASSIST USA team, and I am looking forward to continue meeting Alumni and developing new friends for ASSIST.

 

Lars Gleim (07/08, Westtown School)
ASSIST IT

 Since 2009 I have been responsible for the care and development of the ASSIST online alumni network and I hope you will enjoy using it. If you have any ideas on improving the user experience, please let me know using the contact form.

We still have many prints of our anniversary book "ASSIST 1969-2009" - should you not have received a free copy, please send us an e-mail notification as soon as possible.

You should have automatically received your login information by e-mail. If you lost your password, please use this form to request a new password.

 

Vorstand

Hermann Mehlig (01/02, The Asheville School)
Vorsitzender

Im August 2001 begann für mich ein bedeutsames Jahr an der Asheville School in North Carolina; dank meines ASSIST-Stipendiums konnte ich eine der besten Schulen der Ostküste hautnah erleben und viele Erfahrungen für das spätere Leben sammeln.

Zurück in Deutschland studierte ich BWL an der Westfälischen-Wilhelms-Universität und nahm anschließend eine Stelle bei der weltweit führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft an.

Neben den heute unabdingbaren Englisch-Kenntnissen sowie der Weiterentwicklung meiner Persönlichkeit, verdanke ich ASSIST auch eine Vielzahl von Möglichkeiten, mich mit ehemaligen Stipendiaten zu vernetzen - ein sebenso wertvoller wie besonderer Teil des ASSIST-Programms, von dem ich sowohl privat als auch beruflich profitiere.

 

Joschka Zimmermann
2. Vorsitzender

Mit dem Jahr 2005 Begann für mich die ASSIST Experience mit meiner Zeit an der Wayland Academy. Eine in vielerlei Hinsicht prägende Zeit, für die ich sehr dankbar bin.
Nach meinem Jahr blieb ich ASSIST zunächst durch die Arbeit im ASSIST Büro in Düsseldorf erhalten. Seit 2007 bin ich zusätzlich in unterschiedlichen Positionen im ResNostra Vorstand aktiv.

In der Zeit, in der ich mich nicht mit ASSIST beschäftige, bemühe ich mich, einen Studienabschluss im Fach Maschinenbau von der Rheinisch-Westfaelischen Technischen Hochschule Aachen zu erhalten.

 

 

Thomas Yao
Treasurer

ASSIST hat mir die einzigartige Möglichkeit geboten, ein Auslands-Jahr an der Westtown School in Pennsylvania zu verbringen. Dieses Jahr hat mein Leben sehr verändert: Ich wurde selbstbewußter, reifer, ausgeglichener; und ich kann ohne Zweifel sagen, dass es bei weitem das beste Jahr meines Lebens war.

 

 

 

Björn Schmitz-Luhn
Koordination ResNostra/Förderverein/ASSIST USA

Mein Jahr mit ASSIST liegt bereits einige Zeit zurück. In 1994/1995 besuchte ich die Indian Springs School, wo ich die vielen Möglichkeiten für persönliche Weiterentwicklung und das großartige akademische Umfeld dieser bemerkenswerten ASSIST-Schule genoss. Ich habe unglaublich von dieser Erfahrung profitiert und noch heute führe ich viele meiner Entscheidungen und meiner persönlichen Entwicklungen auf diese guten alten Tage meines Highschool-Jahres zurück. Seit einigen Jahren bin ich nun schon für den Resnostra Vorstand und das Förderverein Advisory Board tätig, um dieser großartigen Organisation etwas zurückgeben zu können und jedes Jahr werde ich damit belohnt, vielversprechende Stipendiaten auf ihren Weg in eine wahrlich interkulturelle Erfahrung schicken zu dürfen.

 

 

 

Rike Rawert (07/08, Master School New York)
Koordination Messen

 Ich heiße Rike Rawert und war 2007/2008 auf der Mastersschool in New York. Das Jahr hat meinen Horizont erweitert und mir ermöglicht, nationale und internationale Freundschaften zu schließen. Besonders hat mir das Leben in der School-Community und deren Spirit gefallen. Nach meiner Rückkehr engagierte ich mich bei ASSIST auf Jugendbildungsmessen und machte mein Abitur. Es zog mich nochmal für ein Jahr in die weite Ferne, nach Australien. Seit 2011 studiere ich Psychologie in Braunschweig und bin Mitglied des ResNostra-Vorstandes, wo ich mich besonders um die Koordination der Jugendbildungsmessen kümmere.

 

 

 

Pia Richter
Koordination Regionalgruppen

ASSIST begleitet mich seit meinem Auslandsjahr 2007/2008 an der Canterbury School in Indiana. Bei ResNostra kümmere ich mich um die Regionalgruppen – und damit alles, was sicher stellt, dass sich ASSISTler nach ihrem Auslandsjahr nicht aus den Augen verlieren. Außerdem bin ich sowohl bei einigen Bildungsmessen als auch bei allen Vorbereitungsseminaren mit dabei und stehe dort Eltern und Kindern Rede und Antwort.

Neben ASSIST bin ich begeisterte Klavier- und Doppelkopfspielerin. Seit ich im Wintersemester 2010 mein Jurastudium in Hamburg begonnen habe, dürfen außerdem morgendliches Joggen an der Alster und regelmäßige Theaterbesuche nicht fehlen.

 

 

Valentin Lang
Koordination Messen

 Mein ASSIST-Jahr verbrachte ich von 2007 bis 2008 an der Fountain Valley School of Colorado. ASSIST ermöglichte mir ungemein wichtige Erfahrungen, von denen ich bis heute sowohl akademisch als auch persönlich profitiere.

Seit dem Sommersemester 2011 studiere ich nun Jura in Heidelberg. Neben meinem Studium widme ich meine Zeit bei ResNostra der Koordination der Jugendbildungsmessen, damit auch in Zukunft möglichst vielen ein so prägendes Jahr mit ASSIST ermöglicht wird. Auch vor Ort sowie bei Vorbereitungsseminaren freue ich mich, Eltern und potentiellen ASSIST-Stipendiaten mit Rat und Tat zu begleiten."

 
 

 

Dennis Gratzfeld
Special Events

Mein Name ist Dennis Gratzfeld und ich habe 2007/08 mein ASSIST-Jahr an der Fountain Valley School in der Sonne Colorados verbracht. Nun studiere ich am Karlsruher Institut für Technologie Chemie und versuche weiterhin, neben meinem Studium etwas zu ASSIST beizutragen.

 

 

 

Karim Melliti
Special Events & Koordination Regionalgruppen

Das ASSIST Jahr, das ich 2010/2011 an der St. Mark’s School of Texas in Dallas verbrachte, war in vielerlei Hinsicht ein sehr prägendes Jahr. Neben der intensiven akademischen Betreuung, die ich an einer der besten Privatschulen in den USA genießen konnte, habe ich auch viele enge Freundschaften schließen können. Meine Gastfamilie, mit der ich auch noch zwei Jahre nach meinem Aufenthalt in sehr engem Kontakt stehe, ist mir in der Tat ans Herz gewachsen.

 Als Alumnus und Mitglied des Res Nostra Vorstands ist es mir besonders wichtig, das Ehemaligennetzwerk zu stärken. Es bietet eine Plattform, die neben vielversprechenden Beziehungen auch im Bezug auf die Aufrechterhaltung und Weiterverbreitung der ASSIST-Idee eine bedeutende Rolle spielt. In meinen Aufgabenbereich im Vorstand von ResNostra fällt überwiegend die Organisation besonderer Veranstaltungen wie der eines Fundraising-Dinners sowie einer großen Jubiläumsveranstaltung, die im frühen Herbst diesen Jahres stattfinden wird.